Am 1. Oktober ...

... endet die Frist, bis zu der ihr Reportagen und Essays, Podcasts und Multimedia-Arbeiten, Recherchen und Interviews einreichen könnt für den Deutschen Reporter:innen-Preis. Er wird in diesem Jahr in 12 Kategorien vergeben.

Wie arbeitest Du ...? Der Fragebogen

Markus Grill

Der Lidl-Skandal, der Ratiopharm-Skandal, der Betrug bei den Schnelltest-Abrechnungen – Markus Grill war an vielen wichtigen Recherchen beteiligt.

Xifan Yang

Für "Die Gesandte des Konfuzius" bekam sie den Reporter:innen-Preis und den Nannen-Preis. Sie ist die China-Korrespondentin der "Zeit".

Wolfgang Bauer

Für die "Zeit" berichtet er aus Krisen- und Kriegsgebieten. Im Herbst 2020 war er bei den Taliban embedded - und schrieb darüber eine preisgekrönte Reportage.

Termine


1.9.21

Dein Text für den Reporter:innen-Preis 2021

Ab dem 1. September kannst du deinen Text, Podcast oder Multimedia-Projekt einreichen. Wir verleihen den Preis in zwölf Kategorien.

Details zur Ausschreibung


30.10.21

Reporter:innen-Workshop 2021

Es ist endlich soweit. In diesem Jahr findet der Reporter:innen-Workshop wieder statt, digital. In 24 Seminaren teilen Reporter:innen ihr Wissen: Wie hat sie die Arbeit mit der Pandemie verändert?

Zu den Workshops


13.9.21

Anmeldung zum Reporter:innen-Workshop

Ab 12 Uhr kannst du dich über unser Anmeldetool für den diesjährigen Workshop einschreiben. Kostenbeitrag: 100 Euro.


6.12.21

Reporter:innen-Preis 2021

Auch im zweiten Corona-Jahr haben wir uns entschieden, den Reporter:innen-Preis digital zu verleihen. Zu jeder prämierten Arbeit wird es wieder ein Making-Of-Video mit den Autor:innen geben.

Das Reporter:innen-Forum

Der Preis

Wir glauben, dass das gute Beispiel der beste Weg ist zu besserem Journalismus. Seit 2012 zeichnet der Deutsche Reporter:innen-Preis herausragende Reportagen, Interviews und Essays aus und stellt sie zur Diskussion.

Der Workshop

Professionell, ehrlich, auf Augenhöhe: Seit 2007 treffen sich im Mai 300 Kolleg:innen beim „Spiegel“ und diskutieren über ihr Handwerk, ihre Projekte, die Zukunft unserer Branche. Viele der Mitschnitte findest du in der Reporterfabrik.

Der Verein

Wir wollen den Qualitätsjournalismus stärken, indem wir ihn verbessern. Wir glauben an die aufklärende Kraft redlich erzählter, glänzend recherchierter Geschichten. Wir sind ein Netzwerk, eine Selbshilfegruppe, ein Labor.